5. September 2015: Wanderung auf den Craig Phadrig

Du bist hier: Rubriken Blog 5. September 2015: Wanderung auf den Craig Phadrig

5. September 2015: Wanderung auf den Craig Phadrig

Eigentlich wollte ich an diesem Tag nur einkaufen gehen, doch das Wetter machte einen Strich durch die Rechnung - einen positiven! Bei milden 13°C mit teils Sonnenschein und den gesamten Tag ohne Regen entschloss ich mich doch zusätzlich einen kurzen Spaziergang zu machen.

Die "Wanderung", die ich machen wollte, lag am anderen Ende der Stadt, sodass ich erstmal eine knappe Stunde im Bus verbrachte. Aber so kann man eine Stadt auch gut erkunden. Den Wandervorschlag hatte ich natürlich wieder von der Seite Walkhighland .

Der Craig (gälisch für Felsen) Phadrig (gälisch für Patrick) ist ein kleiner Hügel (172 m) mit imposanter Aussicht. Außerdem befand sich auf ihm eine Festung anno 2500 v. Chr. von der natürlich nichts mehr zu sehen ist, außer den Grundrissen. Von oben hat man zwischen Wald-Kiefern eine wunderschöne Aussicht auf den Beauly Firth und die sich dahinter erhebenden Berge. Angeblich soll sich hier St. Columba 565 v. Chr. mit dem piktischen Herrscher King Brude getroffen haben.

Ich brauchte für den Spaziergang genauso lang wie für die Anfahrt, aber es war sehr schön. Anschließend fuhr ich zum Aldi einkaufen und danach heim.

Der Craig Phadrig er­hebt sich hinter den Häusern

Am Park­platz

Es gab viele Flechten an den Bäumen

Baum­bart

An manchen Stellen sah es genauso wie in den Nord­vogesen aus

Besen­heide in voller Blüte

Giant's Chair: ver­mut­lich gibt es Legenden hierzu

Unter­halb des Gipfels

Der Gipfel mit den Grund­rissen der ehe­maligen Festung

Ihr ahnt schon...

Die Aus­sicht, wenn auch nur zwischen den Bäumen, war groß­artig

Blick nach Westen

Beauly Firth

Beauly Firth

Beauly Firth

Beauly Firth

Die High­lands im Dunst

Ein letzter Blick

Für den Wald­besucher sehr schön, öko­nomisch eine Kata­strophe

Der Grund­riss der ehe­maligen Festung von der anderen Seite

Wald ist einfach schön!

Sind das Rippen­farne? Wir haben ja im Rammert keinen zum Üben ge­habt

Ein biss­chen Farbe im Wald

Ein biss­chen Farbe im Garten

Sicht auf Inver­ness (mal gegen­über von zu Hause)

Bessere Sicht auf Inver­ness

Sicht auf die Innen­stadt

Das grüne ist der Beech­wood Campus, dahinter drüber ist West­hill (wo ich wohne)

Um meine Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung.