11. September 2015: Uni & Induction für uns Internationals

Du bist hier: Rubriken Blog 11. September 2015: Uni & Induction für uns Internationals

11. September 2015: Uni & Induction für uns Internationals

Diese Woche war zum ersten Mal Unterricht angesagt. Es gibt darüber eigentlich nicht so viel zu berichten, weil wir tatsächlich eher Orgakram gemacht haben. Was allerdings Unterschiede zu Deutschland sind:

  • Die Professoren werden generell mit dem Vornamen angesprochen,
  • Wenn es heißt es gebe nun 15 Minuten Pause, dann sind eigentlich 25 Minuten gemeint,
  • Wenn jemand zu spät kommt, sind die Türen von außen geschlossen, aber dann macht einfach ein Kommolitone die Tür von innen auf oder bittet den Prof es zu tun!

Als wir mal solch eine fünfzehnminütige Pause hatten und uns draußen in der heißen Septembersonne räkelten, vergaßen wir völlig die Zeit. Wir blieben 18 Minuten draußen, kamen also 3 Minuten "zu spät" wieder in der Klasse an und machten uns schon auf so einiges gefasst: "die Deutschen sind ja doch unpünktlich" und so... Und was war? Niemand war im Raum. Wir Deutschen waren die einzigen! Erst ein paar Minuten später füllte sich der Raum wieder, der Prof kam als letztes hinein! So ist das hier. Außerdem haben die hiesigen Studenten eine 100%ige Anwesenheitspflicht, sonst müssen sie ihre Studiengebühren selbst zahlen.

Nun denn. Am Mittwoch hatten wir Forest Harvesting, am Donnerstag Establishment of Woodlands und am Freitag hatten wir eine Induction, die nur für uns International Students gedacht war. Wir trafen uns um 10 am Beechwood Campus, an dem wir sonst nie etwas haben werden.

Es war ganz schön die anderen Erasmusleute kennenzulernen. Es sind vor allem Deutsche hier gefolgt von Tschechen und Franzosen. Und eben eine Finnin, die mit uns Forestry studiert und eine Kanadierin. Worauf die Uni hier sehr großen Wert legt, ist das korrekte Zitieren und Referenzieren bei den schriftlichen Ausarbeitungen. Da sollen wir sehr aufpassen, aber uns wird auch jede Menge Hilfe angeboten und alle sind sehr bedacht, dass wir möglichst die beste Zeit unseres Lebens hier haben! Es werden Tagesreisen und Parties organisiert für uns. So eine Party sollte an diesem Abend steigen - und sie stieg .

Beech­wood Campus vom Bus aus

Beech­wood Campus

Monu­mentöse Ein­gangs­halle des Beech­wood Campus

Ein­gangs­halle, Beech­wood Campus

Auf dem Campus­gelände erstreckt sich ein großer Garten mit mehreren Teichen

Beech­wood Campus vom Zug aus

Scottish School of Forestry

Noch kleiner als Rotten­burg? Ja, das geht!

Das ist der gesamte Campus

Ganz neu: das Gebäude wurde Mitte August eröffnet

Zurück in Inver­ness: Bahn­hofs­vor­platz

Victorian Market

Bahn­hofs­vor­platz mit Bahn­hof (links, ab­ge­schnitten)

Die berühmte Distel

Und ein Sonnen­unter­gang von zu Hause aus

Aussicht von zu Hause mit dem Beauly Firth

Um meine Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung.