18. September 2015: Uni & Inverness City Centre Trail

Du bist hier: Rubriken Blog 18. September 2015: Uni & Inverness City Centre Trail

18. September 2015: Uni & Inverness City Centre Trail

Schon wieder eine Woche vorbei. Die Zeit verfliegt wie im Fluge hier. Das liegt auch an den spannenden Vorlesungen. Wir sind ein paar mal in den Wald gegangen und haben etwas über Waldbrände erfahren. Moment - Waldbrände im nassen Schottland?

Am Mittwoch in Forest Harvesting sind wir in den Culloden Wood gegangen, um in einer Abteilung die Baumartenverteilung (einfach, 100% Sitka-Fichte oder 100% Küsten-Douglasie), Hangneigung und Hindernisse wie etwa die Bahnlinie herauszufinden. Sehr witzig war, dass wir alle einen Schutzhelm und eine Warnweste tragen mussten. Fehlten nur noch die Stahlkappenschuhe . Aber der Wald hier ist auch gefährlich, denn die Wurzeln der Bäume gehen kaum 30 cm unter die Erde und der Wind ist oft stark. Also gibt es viel Sturmwurf.

Wir Deutschen haben das unseren schottischen Professoren erzählt (die es mit Humor nahmen), dass sich die Fichten hier nicht so wohl fühlen, dann kommt der Wind dazu und die hektarweisen Kahlschläge helfen natürlich auch nicht. Aber sie pflanzen trotzdem 100% Fichte, weil es mehr Geld gibt.

Eine nette Anekdote ist auch, dass John (unser Tutor/Haupt-Professor) mich morgens mit dem Auto zum Campus fährt, weil er bei mir in der Nähe wohnt. So kann ich eine halbe Stunde länger schlafen und gehe erst 10 Minuten vor Vorlesungsbeginn aus dem Haus!

Am Donnerstag in Establishment of Woodland sind wir durch den kleinen Lehrwald und über einen Kahlschlag gelaufen. Im Lehrwald gibt es viele Baumarten, etwa wie im Arboretum der HFR. Jedoch ist kein Baum beschildert und es ist vielmehr ein Mischwald.

Am Freitag in Forest Protection hat John der Kanadier (kanadischer Gastdozent) eine Vorlesung über Fire Behaviour gehalten und erzählt wie sie in Kanada mit Waldbränden umgehen. Ich finde, dass es ein sehr spannendes Thema ist, von dem ich noch nie wirklich etwas gehört habe und die Vorlesung war einfach gut.

Zum Tagesabschluss beschloss ich mir das historische Inverness anzusehen und lief den City Centre Trail ab. Ich habe ein paar Kleinode (Kleinods? Plural von Kleinod?) gefunden und einen super Second Hand Book Shop!

Am Samstag fahre ich wieder nach Aviemore, um wieder in den Cairngorms zu wandern, also morgen (oder übermorgen) gibt es wieder viele tolle Fotos, die neidisch machen .

In der High Street

In der High Street: The Toll­booth Steeple (links), das Athen­aeum (Mitte) und The Former Bank of Scot­land (rechts)

Athen­aeum und The Former Bank of Scot­land

Inver­ness Castle

Ehe­malige Stern­warte von 1836

Aussicht von der Cul­duthel Road auf St Andrew's Cathedral und den Craig Phadrig im Hinter­grund (Vgl. Eintrag 5. Sept.)

Inver­ness Castle mit Flora Mac­Donald Statue davor

Aussicht von der Burg über die Stadt auf das Ben Wyvis­massiv (1046m) (sprich Uäwiss)

Am River Ness (links St Mary's R.C. Church)

In der Church Street: Aber­tarff House von 1593

In der Church Street: Dunbar's Hospital von 1692 (links) und Bow Court (rechts)

Old High Church (16. Jhd.)

Aussicht auf den River Ness vom Fried­hof der Old High Church

Old High Church

Neben der Old High Church

In der Church Street: Old Gaelic Church (1694), jetzt 2nd Hand Book Shop

Im Book Shop (Church Street)

Im Book Shop (Church Street)

Im Book Shop (Church Street)

Book Shop und Church Street mit Old High Church (rechts)

Farra­line Park Library (1841) am Bus­bahn­hof

Welcome to Inver­ness

Bahnhof Inver­ness

Inver­ness Station

Falcon Square am Bahn­hof

Um meine Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung.