Dienstag, den 27. Oktober 2015

Du bist hier: Rubriken Blog Dienstag, den 27. Oktober 2015: Wanderung zum Braeriach und zum Loch Morlich

Wanderung zum Braeriach und zum Loch Morlich

Gleiches Prozedere wie am Vortag: Wecker um 5 Uhr morgens, erster Bus zum Bahnhof, erster Zug nach Aviemore und erster Bus zum Sugarbowl Car Park.

Lest am besten erstmal meinen Bericht vom Vortag bevor ihr hier weiterlest. Es ist nämlich ein bisschen wie ein Zweiteiler .

Auf zum Bynack More - so dachte ich. Doch es kam anders: von Aviemore aus konnte ich sehen, dass alle Berge wolkenfrei waren! Ich überlegte hin und her und entschloss mich den Braeriach doch nochmal zu versuchen.

Meine Beine taten so weh, nur bergauf gehen war in Ordnung. Und doch war das Laufen die beste Therapie für den Muskelkater. Ich war auch nicht langsamer (oder schneller) als am Vortag: nach einer Stunde hatte ich die Chalamain Gap hinter mir gelassen, nach 90 Minuten den Lairig Ghru.

Während ich den Sron na Lairige bestieg, bildeten sich die Wolken..... So ein Sch... Der Wind war zum Glück sehr schwach im Vergleich zum Vortag! Nach und nach schlossen mich die Wolken ein, ich war aber höher gekommen als am Vortag.

Weil man den Weg gut sehen konnte, lief ich unbeirrt weiter. Die Wolken wurden dichter. Vereinzelt gab es Schneefelder, die aber aufgrund der hohen Temperatur (11°C) tauten.

Der Wind pfiff ganz gut und ich sah nichts was weiter als 15 Meter entfernt war. Es ging immer weiter hinauf, hinauf, hinauf. Wenn man nichts sieht, können die letzten 3 km sehr lang sein.

Und plötzlich ging es wieder runter! Hatte ich den Gipfel verpasst? In der Tat. Ohne Cairn ist es auch schwer ihn zu sehen. Ich schaute mich um und sah nichts. Ich sah, dass es auf der einen Seite 90° runter ging. Ich schaute ungläubig auf die Uhr, die mir 11:30 signalisierte. 3,5 Stunden für 10 km und 1100 Höhenmeter? War ich etwa trotz Muskelkater so schnell unterwegs?

Da ich nur für 2 Fotos auf dem Gipfel verweilte, rechnete ich ein bisschen. Würde ich wieder 3,5 Stunden bis zum Parkplatz brauchen, wäre ich schon um 15 Uhr dort. Dann hätte ich noch satte 2 Stunden Tageslicht. Was dann?

So ging ich zurück und nach einer halben Ewigkeit brachen die Wolken auf und ich konnte Aviemore sehen. Diesmal schien dort aber nicht die Sonne, nur über den Wolken des Braeriach. Also ging ich nicht Richtung Loch an Eilein, sondern nahm den kleinen Gipfel Creag a' Chalamain (787 m) mit, der mit dem Lurcher's Crag (1053 m) die Chalamain Gap bildet. Dort hatte ich Sonne!

Durch diesen Mini-Umweg kam ich erst um 15:20 am Parkplatz an, aber ich lief den Allt Mr (den Bach) entlang bis zum Loch Morlich. Dort konnte ich an dessen Strand den Sonnenuntergang genießen bevor ich noch ein letztes Stück weiterlief.

Ich musste ja warten bis der Bus kam und so kam es, dass ich es an diesem Tag auf 27 km mit 1450 Höhenmeter brachte. Noch ein Rekord! Meine Mittelberg-Tour bleibt zwar unangefochten mit ihren 1472 Höhenmeter, doch war sie nur läppische 16 km lang. Der Trainingseffekt zeigt sich so langsam ! (In den zwei Tagen: 57 km, 2600 hm)

Im Folgenden habe ich noch ein Video, das vor allem in der letzten halben Minute den schnellen Wetterwechsel zeigt. Ich habe es auf dem Sron na Lairige aufgenommen.

Sonnen­auf­gang vom Zug aus

Bahn­hof Avie­more mit wolken­freien Bergen

Nach der Chalamain Gap: Braeriach (links, nicht ganz im Bild) ohne Wolken und Sgor Gaoith (Mitte links hinten) auch ohne

Zoom auf Sron na Lairige (Mitte, mit Weg sichtbar)

Zoom auf Sgor Gaoith (1118 m, links) und Sgoran Dubh Mor (1111 m, rechts)

Blick durch den Lairig Ghru

Zoom auf Sgor Gaoith (1118 m, links) und Sgoran Dubh Mor (1111 m, rechts)

Blick vom Sron na Lairige Richtung Avie­more ohne Wolken

Oh nein!

Noch keine Wolken auf dem Sgor Gaoith

Wolken auf dem Braeriach, so ein Sch...

Letzter möglicher Blick vom Sron na Lairige über den Lairig Ghru zum Ben Macdui (1309 m, rechts hinten)

Lairig Ghru mit Lurcher's Crag (1053 m)

Die Sicht wurde schlechter und es gab Schnee­felder

Die Sicht wurde noch schlechter

Cairns sind eine geniale Erfindung!

Ist das der Gipfel? Weiß nicht.

Dort geht es jedenfalls runter

Auf dem Gipfel!

Aussicht vom Braeriach (1296 m) Richtung Süden :-)

Zurück bei den Schnee­feldern

Auf dem Sron na Lairige wurde die Sicht wieder besser

Lairig Ghru und Lurcher's Crag

Die Sicht wurde besser! (Richtung Avie­more)

Und schnell wurde sie schlechter...

Und schnell wurde sie wieder besser (Lairig Ghru, siehe Video)

Sicht vom Sron na Lairige auf den Lairig Ghru

Schnee­hühner mit halbem Winter­kleid

Die Sicht wurde langsam besser

Und sie blieb dann gut

Sicht auf die Chalamain Gap mit dem Creag a' Chalamain (787 m, links) und dem Meall a' Bhuach­aille (810 m, hinten)

Sonne und Wolken auf Lurcher's Crag

Sicht vom Creag a' Chalamain auf die Chalamain Gap

Gipfel des Creag a' Chalamain mit Blick Richtung Braeriach

Aussicht vom Creag a' Chalamain auf Loch Morlich

Licht­spiele im Strath­spey

Chalamain Gap

Chalamain Gap

Ein kleiner Wasser­fall

Blick auf den Cairn Gorm

Kurz vor dem Parkplatz: Allt Mr

Herbst­farben am Allt Mr

Allt Mr

Der Steg führt um den Baum herum!

Die Kraft des Wassers...

Kunst :-)

Zufluss des Loch Morlich

Loch Morlich

Loch Morlich

Loch Morlich

Loch Morlich

Loch Morlich

Loch Morlich

Loch Morlich

Um meine Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung.