Sonntag, den 22. November 2015

Du bist hier: Rubriken Blog Sonntag, den 22. November 2015: Wanderung von Rosemarkie nach Cromarty (Black Isle)

Wanderung von Rosemarkie nach Cromarty (Black Isle)

Nachdem ich den Vortag komplett meinem Harvesting Plan (für die Uni) gewidmet hatte und für heute gutes Wetter angesagt war, beschloss ich die Küstenlinie der Black Isle zu erkunden. Die Black Isle ist eigentlich nur eine Halbinsel, aber diejenige, die ich von meinem Fenster aus sehen kann.

Als ich an der Bushaltestelle ankam, wartete ich auf einen Bus, der nicht kam. Ich wartete 20 Minuten in der frostigen Kälte; Angaben ohne Gewähr heißt es in den Fahrplänen... allerdings! Leider konnte ich erst zwei Stunden später nach Rosemarkie fahren und zwei Stunden machen einen ENORMEN Unterschied, wenn es bereits um 15:30 beginnt dunkel zu werden.

So kam ich erst um 11:15 in Rosemarkie an und hatte bis 15:40 Zeit für 15,6 km und 400 Höhenmeter. Wenigstens schien die Sonne und von unterwegs konnte ich die schneebedeckten Berge bestaunen. Die Inspiration für diese Wanderung fand ich natürlich wieder auf Walkhighlands .

Die erste Hälfte ging auf dem Meeresboden entlang, man kann diesen Weg nur bei Ebbe gehen. Dafür war es umso schöner direkt unterhalb der Steilküste spazieren gehen zu können. War es anfangs noch harter Sand, wurde es später unwegsamer. Wenn man durch dieses Seegras laufen muss, sinkt man ein und rutscht! Außerdem wurden die Steine größer und der Sand weicher.

Es war leider relativ schnell grau geworden, aber es blieb windstill und regenlos. Der Weg zog sich schier endlos bis ich endlich die Fischerhäuschen erreichte. Von dort aus ging der Weg das Kliff hinauf, um die zweite Hälfte auf Single Track Roads zu verbringen.

Nach knapp drei Stunden (14:10) kam ich an der Straße an und ein Schild sagte es seien noch 7,2 km bis Cromarty (was übrigens "Kromettie" ausgesprochen wird). Ich hatte also für die Hälfte der Strecke fast drei Stunden gebraucht! Ob ich die zweite Hälfte in 90 Minuten schaffen würde?

Die Landschaft wurde langweilig und der charmante Cromarty Firth mit seinen 1000 Bohrinseln kam ins Blickfeld. Da der Weg nun so gut und einfach bewältigbar war, kam ich sogar 20 Minuten (15:20) vor Abfahrt des Buses in Cromarty an, alles entspannt also. Cromarty selbst ist ganz süß, nur die Aussicht auf die vielen Bohrinseln vermiesen die Romantik etwas.

Die Busfahrt zurück nach Inverness erfolgte in einem unbeheizten Bus, was sehr ungemütlich war. Aber ich kam gut zu Hause an und insgesamt war es ein gelungener Tag! (Morgen wieder für die Uni arbeiten)

Blick von zu Hause auf schnee­be­deckte Berge

Blick von zu Hause auf Ben Wyvis (1046 m, Aus­sprache Ben Uäwiss) mit der Black Isle und dem Moray Firth davor

Inver­ness mit Ben Wyvis

Plough Inn in Rose­markie

Rose­markie Beach mit Blick Richtung Cro­marty

Rose­markie Beach

Blick zurück nach Rose­markie

Richtung Cro­marty

Wild­life

Ein Miniatur Liathach-Gebirge (bei Torr­idon)

Cairds Cave

Blick aus der Cairds Cave

Un­passier­bar bei Flut

Ein See­stern!

Kor­morane

Immer weiter auf dem Meeres­boden

Ab durch die Klippen

Die Sonne kam raus!

Obli­ga­torisches Gegen­licht­bild (Blick zurück Richtung Rose­markie)

Tolle Formen

Und tolles Licht (Blick auf Chanonry Point und Richtung zu Hause)

Warum solche Fotos für viel Geld kaufen, wenn ich sie selbst schießen kann?

Noch mehr Klippen

Bei Flut wäre ich ungern hier

Sitka-Fichten­plantage bis zum Wasser hin

Ge­fressen worden!

Schweizer-Käse-Stein

Sonnen­unter­gangs­stimmung um 13:30 (Blick auf Rose­markie)

Fischer­häuschen. Endlich!

Sicht auf die Extre­mität der Black Isle

Mal ne andere Aus­sicht als das Meer

Mehr Berge mit Schnee

Blick auf Eathie Mains, Hälfte des Weges geschafft (in der Ferne der Hügel ist Nigg Hill)

Interes­santer Park­platz

Charm­anter Cro­marty Firth

Cro­marty Firth und Nigg Hill

Der 'Aus­gang' des Cro­marty Firth

Cro­marty

Cro­marty Court House (Church Street)

In der Church Street

In der Church Street

Rechts geht es nach Links

Cro­marty High Street

Um meine Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung.