Katharinenburg

Du bist hier: Burgen Katharinenburg

Praktische Informationen

Anfahrt und Zugang

  • Startpunkt: Parkplatz neben der Kirche von Birlenbach (Rue de l'Eglise), Gemeinde Drachenbronn-Birlenbach.
    Koordinaten (Dezimalgrad - WGS 84): 48.976083° / 7.882218° oder mit Google Maps herkommen: http://goo.gl/maps/Wxapo

  • Wegbeschreibung (ca. 0,7 km): Wir gehen zurück zur Hauptstraße (D 152) und biegen rechts ab. Nach ca. 100 m biegen wir links in die Rue du Ruisseau ab und halten uns an der Gabelung rechts. Nach weiteren 100 m biegen wir links in die Rue du Katharinenburg ab (Beschilderung "Château de Birlenbach"). Ab hier folgen wir dem Weg mit der Markierung Gelber ausgefüllter Kreis. Hinter einer Fichtenreihe biegen wir links auf einen Wirtschaftsweg ab, der uns zu Infotafel und ehemaligen Standort der Katharinenburg führt.
    Von der Katharinenburg ist nichts mehr übrig, bloß eine Gedenktafel erinnert an die Burg, die sich oberhalb von Birlenbach befand.

  • Wandervorschläge: Katharinenburg, Cleebourg und Moulin des 7 Fontaines ( 13,5 km - 301 m)

Geschichtliches

  • 1298 - 1335: Errichtung einer Burg durch die Dahner Familie, die sie an die Herren von Ribeaupierre als Lehen abgeben.
  • 1544: Diese Burg, Hanenburg genannt, wird zerstört.
  • 1619: Eine neue Burg, die Katharinenburg, wird auf dem Grundriss der Hanenburg erbaut.
  • 17. Jhd.: Während des Dreißigjährigen Kriegs wird die Burg geplündert und in Brand gesteckt.
  • 1670: Die Katharinenburg wird renoviert.
  • 1755: Die Burg wird endgültig zerstört und ihre Steine zum Aufbau verschiedener Häuser im Dorf verwendet.
  • Katharinenburg: Es handelt sich um eine verschwundene Burg. Heute erinnert eine Gedenktafel auf dem Standort an die Katharinenburg.

Wichtige Hinweise

Das Be­treten der hier auf­ge­führ­ten und be­schriebenen Orte ge­schieht gänz­lich auf eigene Ge­fahr!
Alle An­gaben ohne Ge­währ!

Bitte be­achte und be­rück­sichtige un­bedingt die Warn­schilder des Jagd­betriebs (haupt­sächlich im Herbst) und der Fällungs­arbeiten. Vor allem bei den Fällungs­arbeiten herrscht Lebens­gefahr.

Bitte be­achte, dass die Strecken der Wanderungen und Burg­zugänge zwischen­zeitlich geändert sein können. Falls dies der Fall sein sollte, würde ich mich über eine kurze Nachricht an adminwanderparadies-wasgau.de oder über das Kontaktformular freuen, vielen Dank!

Einige angegebene Park­plätze sind keine offiziellen Park­plätze, sondern Stellen am Straßen- oder Weg­rand. Bitte respektiere diese Stellen und die Natur.

  • Diese Seite wurde in 0.000302 Sekunden geladen und zuletzt am 15.10.2018 um 11:33:46 Uhr aktualisiert.
Um meine Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung.