Petit-Arnsberg

Du bist hier: Burgen Petit-Arnsberg

Praktische Informationen

Anfahrt und Zugang

Geschichtliches

  • 1316: Erste Erwähnung der Burg.
  • 1335: Frédéric von Wasigenstein besetzt die Burg und verwendet sie als Raubritternest zum Leiden der gesamten Region.
  • 1360: Nach der Belagerung der Petit-Arnsberg geht die Burg an die Ochsensteiner, die den Landfrieden aufrecht erhalten.
  • 1485: Die Burg wird an die Grafen von Zweibrücken-Bitsch übergeben, die Renovierungs- und Vergrößerungs­bauarbeiten organisieren.
  • 1606: Die Burg ist eine Ruine und wird während des Dreißigjährigens Kriegs zerstört.

Wichtige Hinweise

Das Be­treten der hier auf­ge­führ­ten und be­schriebenen Orte ge­schieht gänz­lich auf eigene Ge­fahr!
Alle An­gaben ohne Ge­währ!

Bitte be­achte und be­rück­sichtige un­bedingt die Warn­schilder des Jagd­betriebs (haupt­sächlich im Herbst) und der Fällungs­arbeiten. Vor allem bei den Fällungs­arbeiten herrscht Lebens­gefahr.

Bitte be­achte, dass die Strecken der Wanderungen und Burg­zugänge zwischen­zeitlich geändert sein können. Falls dies der Fall sein sollte, würde ich mich über eine kurze Nachricht an adminwanderparadies-wasgau.de oder über das Kontaktformular freuen, vielen Dank!

Einige angegebene Park­plätze sind keine offiziellen Park­plätze, sondern Stellen am Straßen- oder Weg­rand. Bitte respektiere diese Stellen und die Natur.

  • Diese Seite wurde in 0.000425 Sekunden geladen und zuletzt am 06.06.2019 um 11:58:47 Uhr aktualisiert.
Um meine Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhälst Du in meiner Datenschutzerklärung.