Vieux-Windstein

Du bist hier: Burgen Vieux-Windstein

Praktische Informationen

Anfahrt und Zugang

  • Startpunkt: Der Parkplatz befindet sich in der Rue des Genêts im Ort Windstein (zweite Straße rechts nach der Mairie).
    Koordinaten (Dezimalgrad - WGS 84): 48.995314° / 7.683555° oder mit Google Maps herkommen: http://goo.gl/maps/TcHbw

  • Wegbeschreibung (ca. 0,6 km): Wir gehen zunächst zurück zur Rue des Châteaux, biegen rechts ab und folgen ihr bis zur Auberge des Deux Châteaux. Von dort folgen wir dem Weg mit der Markierung Rotes Recht­eck (GR 53) Richtung Obersteinbach und biegen dann rechts ab auf einen Pfad mit der Markierung Rote Burg (Chemin des Châteaux-forts d'Alsace - Elsässer Burgenweg), der uns zur Burg Vieux-Windstein führt.

  • Wandervorschläge: Jaegerthal und die Windsteiner Burgen ( 10,0 km - 327 m)
    Windsteiner Burgen, Schoeneck, Wineck und Wittschloessel ( 16,5 km - 614 m)

Geschichtliches

  • 1196: Der Abt Peter von Neubourg lässt die Burg erbauen, um einen sicheren Platz für seine Mönche im Falle einer Gefahr zu haben.
  • 1205: Erste Erwähnung einer Familie von Windstein.
  • 1317:Mit dem Tod von Peter von Windstein geht ein Teil der Burg an die Brüder von Schmalenstein, die sie als Raubritternest nutzen und somit den Landfrieden brechen.
  • 1332: Der Bischof Berthold von Straßburg belagert die Burg. Aber die Schmalensteiner und Windsteiner wissen sich zu verteidigen woraufhin die Belagerung 10 Wochen dauert. Letztendlich wird die Burg niedergerissen. Einer der Brüder schafft es zu fliehen, wird aber gefasst und in den Gräben Reichhoffens ertränkt.
  • 1412: Theobald von Endingen, der die Burg wieder aufgebaut hatte, nutzt sie abermals als Raubritternest.
  • 1515: Der Herzog von Lothringen lässt die Burg zerstören, die nicht wieder errichtet wird.

Wichtige Hinweise

Das Be­treten der hier auf­ge­führ­ten und be­schriebenen Orte ge­schieht gänz­lich auf eigene Ge­fahr!
Alle An­gaben ohne Ge­währ!

Bitte be­achte und be­rück­sichtige un­bedingt die Warn­schilder des Jagd­betriebs (haupt­sächlich im Herbst) und der Fällungs­arbeiten. Vor allem bei den Fällungs­arbeiten herrscht Lebens­gefahr.

Bitte be­achte, dass die Strecken der Wanderungen und Burg­zugänge zwischen­zeitlich geändert sein können. Falls dies der Fall sein sollte, würde ich mich über eine kurze Nachricht an adminwanderparadies-wasgau.de oder über das Kontaktformular freuen, vielen Dank!

Einige angegebene Park­plätze sind keine offiziellen Park­plätze, sondern Stellen am Straßen- oder Weg­rand. Bitte respektiere diese Stellen und die Natur.

  • Diese Seite wurde in 0.008625 Sekunden geladen und zuletzt am 15.10.2018 um 11:33:43 Uhr aktualisiert.
Um meine Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung.