Wasgaublick und Großer Eyberg

Du bist hier: Wanderungen Wasgaublick und Großer Eyberg

Wichtige aktuelle Hinweise: Corona-Ausgangsbeschränkungen... mehr dazu

Barrierefreier Aussichtspunkt

Diese kurze Wanderung richtet sich an alle, die schnell in Abgeschiedenheit sein möchten und an alle, die einen barrierefreien Aussichtspunkt auf den Wasgau suchen. Schon der Parkplatz liegt mitten im Wald und ist nur über einen Forstweg erreichbar. Nach etwa 200 Metern ist schon die schöne Aussicht erreicht, von der aus man gut Sonnenaufgänge beobachten kann. Wer weiter gehen möchte, folgt dem Weg bis zur Schutzhütte Am Hundel und dann den Pfad steil hinauf zum Großen Eyberg. Der Aussichtsturm bietet ironischerweise weniger Aussicht als der tieferliegende Wasgaublick. Auf der anderen Seite des Großen Eybergs geht es wieder hinab zum Parkplatz.

Praktische Informationen

Wegbeschreibung

Wir folgen dem Weg mit der Markierung geradeaus und erreichen schon nach etwa 200 Metern mit dem Wasgaublick (1) das erste Highlight dieser Tour. Von hier erstreckt sich der Blick von Nordosten (Burg Trifels) über Osten (Burg Drachenfels) bis Südosten (Fladensteine). Wer barrierefrei unterwegs sollte hier zum Parkplatz umkehren.

Wir folgen dem Forstweg weiter in sachtem Gefälle bis zur Schutzhütte "Am Hundel". Dort biegen wir rechts ab und folgen dem Pfad mit der Markierung im Zickzack steil hinauf zum Großen Eyberg (2) (Aussichtsturm und Schutzhütte). Die Aussicht vom Eyberg-Turm ist im Vergleich zum Wasgaublick bescheiden, kann jedoch einen Blick Richtung Pirmasens und auf die Burg Lemberg und bei guter Sicht auf den Schwarzwald bieten.

Eyberg-Turm

In den 1930er Jahren stand hier ein Holzturm, der für die Landesvermessung anlässlich der Westwall-Errichtung benötigt wurde. Später errichtete die französische Armee den heutigen 18 Meter hohen Turm, der in den 1950er Jahren als Radarstation diente. Ein Großteil der Aussicht wird leider durch Bäume verdeckt.

Wir folgen weiter unserem Weg mit der Markierung Richtung NSG Seibertstal. An der nächsten Kreuzung biegen wir rechts ab und laufen an der Westflanke des Großen Eybergs hinab. An einer Abzweiung halten wir uns links und erreichen kurz danach den Fahrweg von Dahn zum Parkplatz. Hier biegen wir rechts ab und folgen dem Forstweg zurück zum Parkplatz.

Wichtige Hinweise

Das Be­treten der hier auf­ge­führ­ten und be­schriebenen Orte ge­schieht gänz­lich auf eigene Ge­fahr!
Alle An­gaben ohne Ge­währ!

Bitte be­achte und be­rück­sichtige un­bedingt die Warn­schilder des Jagd­betriebs (haupt­sächlich im Herbst) und der Fällungs­arbeiten. Vor allem bei den Fällungs­arbeiten herrscht Lebens­gefahr.

Bitte be­achte, dass die Strecken der Wanderungen und Burg­zugänge zwischen­zeitlich geändert sein können. Falls dies der Fall sein sollte, würde ich mich über eine kurze Nachricht an adminwanderparadies-wasgau.de oder über das Kontaktformular freuen, vielen Dank!

Einige angegebene Park­plätze sind keine offiziellen Park­plätze, sondern Stellen am Straßen- oder Weg­rand. Bitte respektiere diese Stellen und die Natur.

  • Diese Seite wurde in 0.0011 Sekunden geladen und zuletzt am 27.11.2019 um 10:21:59 Uhr aktualisiert.
Um meine Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies, deren Einstellungen sich an jedem Seitenende befinden. Weitere Informationen zu Cookies erhälst Du in meiner Datenschutzerklärung.